Andreas und ich lernten uns im November 2003 auf einer Leiterschulung in Steffeln kennen. Durch seine damalige Freundin, die auch eine gute Freundin von mir war, bzw ist, lernten wir uns besser kennen. Ich wusste von Anfang an, dass er etwas ganz besonderes ist. Wir hatten viel Spaß zusammen, eine ganz besondere Kuh, brachte uns bei einem Spaziergang zu dritt (Iris, Andreas und ich) ziemlich zum lachen. Ich mochte sein lachen von Anfang an und wollte es auch nicht mehr vermissen. Nach der Schulung trafen wir uns öfters, unternahmen viel mit unseren Friends und wurden richtig gute Freunde. Im Januar 2004 wurde Andreas Singel. Wir wurden noch bessere Freunde, konnten über alles und jeden Quatschen. Am 19. April starte dann unsere gemeinsame Kindergruppenstunde im Capo.
Nur nach einiger Zeit hatte Andie net mehr so viel zeit für die kleinen und mich, denn er musste sein Abi schreiben! Nicht nur die kleinen, sonder auch ich fanden das sehr schade. Im August wurde Andi dann Zivi bei der Caritas und konnte deshalb nicht mitfahren nach Ungarn. Erst da merkte ich, dass Andreas mehr war, als nur ein guter Freund! Kaum war ich wieder zurück ausem Urlaub, hab ich ihn auch schon wieder gesehen. Ihr glaubt gar nicht, wie glücklich ich war.
So ab September ging ich regelmößig zu den Kernteamtereffen. Damals gehörte ich noch nicht zum Kernteam, doch es dauerte nicht lange und ich gehörte dazu. Ab da an, versuchten viele unserer Freunde uns zu verkuppeln. Bronko konnte es gar nicht erwarten und fragte jeden Tag, ob wir denn nu zusammen sind! Ich war oft bei Froitzheims, das erste mal nach dem legänderen Bedburger Kartoffelfest (14.11.2004) . Am selben Tag, wurde auch ich Singel. Andreas und Andrea Freund waren schon lange nicht mehr zusammen. Seit dem 5.11.04. ´
Am 25.11 gestand ich Andreas meine Liebe durch einen Kuss nach unserer Chorprobe. Am Abend redeten wir noch sehr viel über ICQ, er sagte mir das er noch zeit braucht, denn er will sich wirklich sicher sein! zwei Tage später, am 27.11, stand er vor meiner Tür. Ich hatte Sturmfrei, das weiß ich noch genau. Wir machten es uns auf dem Sofa gemütlich. Als meine Ma nach Hause kam verzogen wir uns in mein Zimmer. Wir haben viel rumgealbert und gegen drei Uhr morgens bekam ich meinen ersten Kuss von meinem Schatz. Und plopp, es war um uns geschehen. Seit nunmehr 16 Monaten sind wir jetzt glücklich vereint!!!!



Gratis bloggen bei
myblog.de